Omslag
Herman Houbrechts & Wolf Erlbruch
Illustrator
Wolf Erlbruch, André Sollie, Marije Tolman, Gerda Dendooven, Rotraut Susanne Berner, Korneel Detailleur
DRUK
2de
ISBN
90-451-160-51
2013
Querido | Amsterdam
Jij en ik en alle andere kinderen

Naar aanleiding van zijn dertigste schrijversverjaardag heeft Bart Moeyaert het boek samengesteld dat een overzicht biedt van zijn werk voor kinderen — fictie en poëzie, bekend en totaal onbekend. Hij vroeg aan zes illustratoren die tijdens zijn loopbaan een belangrijke plek innamen om de verhalen, boeken en gedichten te illustreren: Gerda Dendooven, Rotraut Susanne Berner, Wolf Erlbruch, Marije Tolman, Korneel Detailleur en André Sollie.

Vertalingen
• Duits (Hanser Verlag, München)

Bekroningen
• Keuzelijst 33 Best Verzorgde Boeken van 2013

Bijzonderheden
Jij en ik en alle andere kinderen verscheen op 1 oktober 2013, dag op dag dertig jaar na zijn debuut.

Persstemmen
• ‘Het is echt tijd voor de Astrid Lindgren Memorial Award of de Hans Christian Andersen Prijs. Welke maakt mij eerlijk gezegd niet uit, maar deze bundel en Moeyaerts overige werk laten zien dat hij een goede laureaat zou zijn.’ [Toin Duijx, IBBY]
• ‘Zo'n overzicht van het werk van Moeyaert doet beseffen hoe rijk het oeuvre van de schrijver is en hoe consequent hoog zijn literaire niveau ligt.’ [Jaap Friso, JaapLeest]
• ‘Een rijkelijk geïllustreerd geschenkboek dat vele jaren mee kan gaan en waar je op elke leeftijd iets nieuws in kunt ontdekken.’ [De Standaard]

 


 

Omslag
Stefanie Schelleis
Illustrator
Wolf Erlbruch, André Sollie, Marije Tolman, Gerda Dendooven, Rotraut Susanne Berner, Korneel Detailleur
ISBN
978-3-446-25302-5
2016
Hanser Verlag | München
Du und ich und alle anderen Kinder

In diesem Band versammeln sich alle — auch bisher unveröffentlichte — Kindergedichte und kurzen Erzählungen des Autors.

Auf über 500 Seiten erzählt Moeyaert von Merkwürdigkeiten wie afrikanischen Lehmhütten, die plötzlich in Nachbars Garten auftauchen. Er erzählt von Kindern, die eigentlich schon viel zu groß fürs Daumenlutschen sind und es trotzdem noch lieben — oder auch von Kinderstreichen, die fast tödlich enden.

Die gesammelten Erzählungen und Gedichte wurden reich illustriert von Rotraut Susanne Berner, Marije Tolman, Gerda Dendooven, Korneel Detailleur, André Sollie und Wolf Erlbruch.

Du und ich und alle anderen Kinder wurde übersetzt von Mirjam Pressler.


Pressestimmen
• Du und ich und alle anderen Kinder (...) zeugt von seiner vielseitigen Schaffenskraft, von der Tiefe seiner Gedanken, von seiner Ausdrucksstärke und Wortgewandtheit. (...) Gedichte und Kurzgeschichten, die anrühren, aber alles andere als rührselig sind, die emotional sind, der Seele mal schmeicheln, aber bisweilen auch schmerzen, aufrütteln. [Tatjana Stegmann, Die Rheinpfalz (15.10.16)]
• Wilde, atemlose Geschichten … in der großen Sammlung kleiner Texte. [Fritz Göttler, Süddeutsche Zeitung]
• Für Klein und Groß … ein Lesevergnügen … dieses schmucke Kilo Buch. [Corinna Tertel, hr INFO]
• Dieser kreative Kopf mit der zärtlichen Kinderperspektive ist ein Glücksfall. [Jochanan Shelliem, hr2-Kultur]
• Der großartige Bart Moeyaert. … Ein Schatz voller Entdeckungen, ein richtiges Familienbuch. [Jörg Pinnow, Literaturkurier]
• Alle Figuren kämpfen mit existenziellen Gefühlen, die Moeyaert in ihrer Tiefe auslotet, ohne viele Worte über sie zu verlieren. (...) Eines der größten Fenster des wunderbaren Hotels führt in eine verschachtelte Wohnung, in der jedes Zimmer ein von Erlbruch illustriertes Gedicht enthält. ‚Wörter schlafen tief, wenn niemand sie liest‘, steht in einem davon. ‚Du und ich und alle anderen Kinder‘ weckt sie alle auf. [Manuela Kalbermatten, Buch & Maus (21.11.16)]
• Immer hereinspaziert: Glück ist ganz leicht, es wiegt nicht schwer, Glück ist wie Luft in einem Ballon. Du und ich und alle anderen Kinder laufen der Verheißung hinterher und finden uns in einem märchenhaften Geschichtenbuch wieder. Schön dick und griffig. Rot wie Blut, weiß wie Schnee und schwarz wie Ebenholz. Mit der schlafwandlerischen Sicherheit echter Kunstwerke tanzen dort Gedichte und Erzählungen von Bart Moeyaert. Hand in Hand mit großen und kleinen, schwarzen, weißen und roten Illustrationen bewegen sie sich zwischen Erinnerungen an den Sommer 39, Liebe und Eifersucht, Katzengedanken, Mobbingbiestern, großen Omas – und und und. Rotraut Susanne Berner, Gerda Dendhooven, Korneel Detailleur, Wolf Erlbruch, André Sollie und Marije Tolmann sind die feinsten Spielkameraden, die man sich denken kann. Sie können zaubern…es gibt nichts, was es hier nicht gibt. Und deswegen wollen Du und ich und alle anderen Kinder diese Zauberkiste abends und morgens direkt neben dem Bett liegen haben, wir schleppen sie einfach überall mit hin. Mirjam Pressler hat Moeyaerts schwebende Töne kongenial ins Deutsche übertragen. Hier haben die KünstlerInnen zusammen ein Welttheater eingefangen: Immer hereinspaziert! [Ines-Bianca Vogdt, 1000 und 1 Buch (01.03.17)]